Freitag, 6. September 2013 von Axel Facius

Schreiersgrüner Volleyballturnier endet mit Sieg der Gastgeber

Volleyball: Kampf um den Wanderpokal der Bäckerei Wunderlich

Siegermannschaft des Turniers um den Wanderpokal der Bäckerei Wunderlich - Schreiersgrün I

Siegermannschaft des Turniers um den Wanderpokal der Bäckerei Wunderlich – Schreiersgrün I

Am Samstag, den 17.08. 2013 fand in Schreiersgrün am Fronberg  das 9. Volleyballturnier um den Wanderpokal der Feinbäckerei Wunderlich statt. Acht gut besetzte Mannschaften kämpften um den Sieg. Zu Gast waren der SG Pfaffengrün, der TV 1840 Falkenstein, die Spielvereinigung Eich/Kuxenberg, der VSV Treuen, der TSG Rodewisch und der weitgereiste Sportverein Siemens Rudolstadt. Bei wunderbarem Wetter konnte man zahlreiche packende Spiele auf den zwei Freiluftspielplätzen sehen; so z.B. das 32:30 zwischen Siemens Rudolstadt und dem VSV Treuen.

Im Halbfinale standen sich dann Eich/Kuxenberg  und die 1. Mannschaft von Schreiersgrün gegenüber und im 2. Spiel Pfaffengrün gegen Rudolstadt. Das sogenannte „ewige Duell“  konnte in diesem Jahr die im Verlaufe des  Turniers immer besser werdende 1. Mannschaft aus Schreiersgrün knapp für sich entscheiden. Im anderen Spiel besiegte Pfaffengrün die Ehrengäste aus Rudolstadt in 3 spannenden Sätzen.

Nun stand das Finale an. Die 1. Mannschaft aus Schreiersgrün hatte sich endlich warm gespielt und überzeugte mit vielen guten Spielzügen. Zu guter Letzt konnte die junge Mannschaft doch noch zeigen, welches große Potenzial eigentlich in ihr steckt. Am Ende gewann Schreiersgrün 1 vor Pfaffengrün, Eich/Kuxenberg  und Siemens Rudolstadt. Die zweite Mannschaft von Schreiersgrün musste sich leider mit dem letzten Platz zufrieden geben.

Für uns vom Volleyballverein war es ein sehr tolles und anspruchsvolles Turnier, das bis in den späten Nachmittag dauerte.

Wir bedanken uns bei den angereisten Mannschaften für die schönen Spiele und die gute Stimmung. Ein Dank geht auch an die  fleißigen Helfer hinter dem  „Tresen“ für die hervorragende Bewirtung und vor allen an Andy Müller für die Organisation des Turniers.

In der Hoffnung, dass es allen Beteiligten gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn wir uns im nächsten Jahr wieder am Fronberg zu einem tollen Wettkampf sehen.

Kommentar hinterlassen

Erlaubte XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>