Sonntag, 23. März 2014 von Axel Facius

Zur Mitgliederversammlung am Freitag vergibt Vorstand Ehrungen

Verein: Mitgliederversammlung 2014 Geschichte

Mit reger Beteiligung ist am Freitag Abend in der Schreiersgrüner Sportgaststätte die diesjährige Mitgliederversammlung über die Bühne gegangen. Höhepunkt waren zahlreiche Ehrungen, sowohl für langjährige Mitglieder als auch für verdienstvolle Leistungen im Zusammenhang mit Tätigkeiten im Sportbetrieb. Insgesamt wurde auf ein recht erfolgreiches Sportjahr 2013 zurück geblickt, wobei die 600-Jahrfeier Schreiersgrün und die Sanierung der Sportanlage im Mittelpunkt des von Axel Facius vorgetragenen Jahresberichtes standen. Die 600-Jahrfeier zu Pfingsten 2013 verlangte von vielen Sportfreunden einen hohen Einsatz , der zu 100% umgesetzt wurde. So ist das Fest auch Dank des Sportvereins zu einem vollen Erfolg geworden. Für den Einsatz bedankte sich der Vorstand bei allen eingesetzten Sportfreunden, die diese Aufgabe gemeinsam mit den anderen örtlichen Vereinen, der Stadt Treuen und dem Ortschaftsrat durchgeführt hatte.Nach der Begrüßung durch den Versammlungsleiter Henry Seifert wurde die Tagesordnung bekannt gegeben und der Jahresbericht durch den Vereinsvorsitzenden vorgetragen. Zunächst wurde das Resümee einer erfolgreichen Arbeit gezogen, die jedoch nicht zum Ausruhen anregen sollte. Vielmehr muss auf der vorhandenen Basis weiter aufgebaut werden, um so den Verein auch in der Zukunft wettbewerbsfähig zu halten. Axel Facius ging weiter auf die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen in Turnhalle und Sozialgebäude ein und vergass auch hier nicht, sich bei allen Helfern zu bedanken. Ein besonderer Dank wurde gegenüber der Stadt Treuen ausgesprochen, die durch die Bürgermeisterin Andrea Jedzig und Heike Brillinger persönlich verteten war. Das freute die Anwesenden, dass sich die Bürgermeisterin und auch Heike Brillinger extra Zeit genommen hatten, den Ausführungen zu folgen. Denn die Turnhalle und auch der Sozialtrakt sind ein richtiges Schmuckstück geworden. Auch sportlich konnte ein positives Fazit gezogen werden. Sowohl bei der Abteilungen Fussball, Gymnastik und Volleyball, als auch bei der Abteilung Tischtennis, für die Jörg Heller einige Ausführungen machte. Letztendlich bedankt sich der Vereinsvorsitzende bei allen ehrenamtlich Engagierten und bat auch für die Zukunft um deren Unterstützung und den weiteren Einsatz.

Im Anschluss konnten wieder zahlreiche Ehrungen vorgenommen werden. Zunächst wurden langjährige Vereinsmitglieder geehrt. Im Einzelnen waren dies Ute Singer (50 Jahre), Armin Kober (65 Jahre), Frank Petzold und Frank Tiepner (je 40 Jahre). Zu Ehrenmitglieder wurden danach Bernd Singer und Wolfgang Dressel geehrt und erhielten damit die Anerkennung für die unzähligen Leistungen, die sie für den Sportverein geleistet haben. Die Ehrennadel des Landessportbundes in Bronze erhielten danach Gerd Singer, Bernd Göschel und Steffen Walter, die mit ihren langjährigen Einsatz zu einem reibungslosen Ablauf des Sportbetriebes beitragen. Für zwei Vorstandsmitglieder gab es dann noch die Ehrung mit der Ehrennadel des Landessportbundes in Gold. Steffen Stranz und Henry Seifert erhielten die Ehrung, weil sie seit der Wende einen wesentlichen Betrag dazu geleistet haben, dass der Sportverein eine positive Entwicklung genommen hat und heute auch über die Grenzen des Vogtlandes hinaus einen guten Ruf besitzt.

In der anschließenden Diskussionsrunde meldete sich zunächst die Bürgermeisterin der Stadt Treuen, Andrea Jedzig,  zu Wort. Sie betonte, dass der Sportverein stolz auf das bisher Erreichte sein kann und dass sie die Zusammenarbeit mit der Stadt als sehr gut empfindet. Sie bat aber auch, das hohe Engagement weiter fortzuführen und in den Bemühungen nicht nachzulassen. Auch sie bedankte sich bei allen freiwillig Tätigen für ihre Arbeit. Danach gab es weitere Wortmeldungen, durch Frank Petzold und auch Anton Zelend, die die Versammlung abrundeten.

Das Schlusswort wurde nach rund 90 Minuten gesprochen und mit einem nochmaligen Dank an alle beendet. Der Vorstand sicherte dabei zu, auch bis zur Wahl im März 2015 weiter alles zu tun, um dem SV Fronberg Schreiersgrün seine positive Aussenwirkuzng zu erhalten und sportlich weiter zu entwickeln.

Kommentar hinterlassen

Erlaubte XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>