Samstag, 26. März 2011 von Axel Facius

Mitgliederversammlung 2011 Geschichte

hintere Reihe von links: Jörg Heller, Frank Petzold, Christiane Herold, Mike Singer, Hans-Stefan Csulits, Swen Rörig, Ralph Seifert, Daniel Keilhack; vordere Reihe von links: Benno Neubert, Frank Walther, Klaus Stoppa, Bernd Büttner, Jürgen Pflugbeil, Michael Handschug

Die geehrten Vereinsmitglieder 2011 Foto: Gabi Gruschwitz

Am 25.03.2011 fand in der Sportgaststätte Schreiersgrün die diesjährige Mitgliederversammlung des SV Fronberg Schreiersgrün statt. Zwar gab es in diesem Jahr keine Wahlen, allerdings wurden zahlreiche Sportfreunde ausgezeichnet und auch in der anschließenden Diskussion kam keine Langeweile auf.

Nach der Begrüßung aller Gäste durch Versammlungsleiter Henry Seifert gab Axel Facius seinen Jahresbericht ab. Neben einer positiven Bilanz in der Abteilung Fußball gab es aber auch kritische Worte. Vor allem mahnte der Vereinsvorsitzende, mehr Engagement in die Nachwuchsarbeit zu stecken. Es fehle noch immer an ausreichenden Übungsleitern für die jüngsten Mitglieder des Vereines in der Abteilung Fußball. Immerhin hat der SV Fronberg bis auf die A-Jugend in allen Altersklassen Nachwuchs, der einer umfangreichen Betreuung bedarf. Auch bei der Ausbildung von Übungsleitern und Schiedsrichtern sieht Axel Facius Reserven. Zwar gebe es mit Severine und Patrick Rossow sowie Ralf und Nils Fischbach vier Schiedsrichter im Verein, aber die Ausbildung weiterer Sportfreunde in diesem Bereich ist sinnvoll und notwendig, um nicht einen Unterbestand und eine damit verbundene Strafe vom Kreisverband zu riskieren.

Auf die Abteilungen Volleyball und Gymnastik blickend führte er aus, dass diese beiden Abteilungen fester Bestandteil des Vereines sind und seit vielen Jahren selbständig und engagiert arbeiten würden. Allerdings plagen den Verein auch hier Nachwuchssorgen, vor allem beim Volleyball. Zur zweitstärksten Abteilung, dem Tischtennis, machte zwischendurch Abteilungsleiter Jörg Heller Ausführungen. Er lobte die insgesamt gute Zusammenarbeit, wenngleich er sportlich nicht ganz zufrieden war. Die Frauenmannschaft musste kurz vor dem Saisonstart zurückgezogen werden, weil zwei der Spielerinnen nicht regelmäßig vor Ort sein konnten. Dies wurde von allen sehr bedauert. Dennoch konnte auch hier ein positives Resümee des vergangenen Jahres gezogen werden. Letztendlich bedankte sich Axel Facius am Ende seiner Rede bei allen, die mit ihrem Einsatz dazu beigetragen haben, dass der SV Fronberg Schreiersgrün seinen guten Ruf im Vogtland und darüber hinaus bestätigen konnte.

Im Anschluss an die folgenden Berichte vom Kassenwart Steffen Stranz und Kassenprüfer Ralph Seifert gab es umfangreiche Ehrungen im Verein. Zunächst wurden zahlreiche Sportfreunde der Abteilung Tischtennis ausgezeichnet, weil diese Abteilung ihren 50-jährigen Bestand feiert. Mike Singer als Hauptsponsor und der abwesende Lothar Wolfram für seine Nachwuchsarbeit wurden mit der goldenen Ehrenmedaille geehrt und Bernd Büttner, der ebenfalls abwesende Gerd Eger, sowie Swen Rörig, Christiane Herold, Hans-Stefan Csulits und Ralph Seifert wurde mit einer silbernen Ehrenmedaille geehrt. Abteilungsleiter Jörg Heller erhielt im Anschluss einen bronzenen Tischtennisschläger von Axel Facius für seine Arbeit im Verein. Ralf Schmutzler vom Kreissportbund Vogtland ehrte danach Daniel Keilhack, Michael Handschug und Frank Petzold mit der bronzenen Ehrennadel, die noch getopt wurde von der goldenen Ehrennadel für Klaus Stoppa. Er hat es auf über 50 Jahre Mitgliedschaft und aktive Arbeit im Kreissportbund gebracht, was sehr selten ist. Als Abschluss der Auszeichnungsreihe standen wieder die alljährlichen Ehrungen für langjährige Mitglieder auf dem Programm. Frank Walther und Jürgen Pflugbeil wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft beim SV Fronberg  mit einem Präsent und Blumen geehrt und Benno Neubert galt der Dank für ebenfalls stolze 30 Jahre Mitgliedschaft.

In der danach folgenden Diskussion ging es noch einmal heiß her, denn viele Tischtennisspieler sprachen den glatten Boden in der restaurierten Turnhalle an. Da auch Heike Brillinger von der Stadt Treuen als Eigentümer der Sporthalle mit anwesend war, wurde am Ende vereinbart, dass nach noch durchzuführenden Messungen und Prüfungen weiter entschieden wird, wie dem Problem beigekommen werden kann. Das Schlusswort war dann wieder Axel Facius vorbehalten, der sich nochmals bei allen bedankte.

Kommentar hinterlassen

Erlaubte XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>