Mittwoch, 5. Dezember 2018 von Michael Müller-Lehnick

2.12.18. – 14.Spieltag der Vogtlandliga: BSV 53 Irfersgrün – SV Fronberg Schreiersgrün

SV Fronberg startet mit Remis in die Rückrunde

Bei regnerischem Herbstwetter musste unser SV gestern zur letzen Auswärtspartie in 2018 beim BSV Irfersgrün antreten. Die Gäste kamen gleich zu Beginn zu einer guten Chance durch Fischer, der nach Eingabe von Noetzel den Ball aus kurzer Distanz denkbar knapp am linken Pfosten vorbeilegt. Da waren lediglich 2 Minuten gespielt.

 Die Gäste hatten in der Anfangsphase das Geschehen im Griff und weitere kleinere Möglichkeiten. Irfersgrün kam zu keiner nennenswerten Torgelegenheit. Nach 23 Minuten die nächste Riesengelegenheit für Schreiersgrün. Wiederum kam die Vorlage von Noetzel und wieder scheitert Kapitän Fischer aus kurzer Distanz, diesmal an Torwart Bergert. Das fehlende Glück in der Offensive hatten die Gäste allerdings in der 27. Minute im Defensivbereich. Nach einem Freistoß von Mengel aus halblinker Position steigt Fuchsenthaler im Strafraum am höchsten und köpft den Ball an den Pfosten, von wo aus dieser Keeper Jörg Fischer in die Arme springt. Danach spielte Schreiersgrün nicht mehr ganz so konsequent und Irfersgrün konnte in den Folgeminuten zu einfach das ein oder andere mal nach vorne agieren, weil es im Mittelfeld nicht mehr so souverän gelang, die Bälle festzumachen. Diese Phase überstand Schreiersgrün jedoch schadlos und hatte kurz vor der Pause noch eine gute Möglichkeit vom sehr agilen Dressel, dessen Abschluss jedoch erneut geblockt wurde.

Halbzeit 2 begann ähnlich wie der erste Abschnitt mit Schreiersgrüner Angriffen. In der 49. Minute leitet Handschug die nächste Großchance für die Gäste ein. Sein Zuspiel auf Außen findet Dressel und dieser spielt den Ball flach in den Strafraum zu Fischer, dessen Abschluss haascharf am Pfosten vorbeitrudelt. Die beste Gelegenheit auf Seiten des BSV leitete Fuchsenthaler ein, der sich unbewacht den Ball schnappt und sein Abspiel vom einschussbereiten Mitspieler um Haaresbreite verpasst wird. Ansonsten entstand bei Irfersgrün lediglich bei Standards und dem einen oder anderen hohen Ball im Ansatz so etwas ähnliches wie Torgefahr. Die Angriffsversuche der Fronbergelf hatten allerdings im weiteren Verlauf auch nicht mehr die ganz hohe Intensität und Qualität und es häuften sich auch die Ungenauigkeiten im Aufbauspiel. Auch war viel Geduld gefragt, da der BSV von Beginn an im 2. Abschnitt gewillt war, das Tempo niedrig zu halten, um so etwas die Dynamik aus der Begegnung zu nehmen. Nach 73 Minuten hatte Landmesser mit seiner Direktabnahme nach Eingabe von Dressel nochmal eine gute Gelegenheit, scheitert aber am Keeper des BSV, der einen großen Anteil am Punktgewinn seiner Mannschaft hatte. Die Heimelf hatte in den Schlussminuten wieder etwas bessere Aktionen im eigenen Spiel, doch blieb es letztlich beim torlosen Remis.

Schreiersgrün verbuchte in dieser Partie die Mehrzahl an Großchancen klar für sich, hatte aber auch zweimal Glück bei Abschlüssen der Gäste. Die Mannschaft konnte sich nach einem guten und beherzten Auftritt nicht mit 3 Punkten belohnen, da die Abschlussstärke, aber man muss fairerweise dazu sagen, auch das letzte Quäntchen Glück fehlten. Dennoch sollte die Leistung des gesamten Teams am Ende positiv bewerten werden, da die Spieler guten Einsatz an den Tag legten und auch die Defensive um Neumann, Queck und Co. sehr wenig zuließ.

Kommentar hinterlassen

Erlaubte XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>