Mittwoch, 7. November 2018 von Michael Wolf

04.11.2018 – 10. Spieltag der Vogtlandliga: SV Kottengrün – SV Fronberg Schreiersgrün

Erste Punktspielniederlage für die Fronberg-Elf

Nachdem der SV Fronberg am Sonntag in Kottengrün mit 6 : 1 deutlich verloren hat, steht nun damit auch die erste Punktspielniederlage dieser Spielzeit zu Buche.

Die ersten 20 Minuten war Schreiersgrün die bessere Mannschaft und erspielte sich einige Möglichkeiten und hätte durchaus mit 1 : 0 in Führung gehen können. So waren es die Gastgeber, die in der 24. Minute durch den Treffer von Trippner vorlegten. Zwei Minuten später folgte die nächste gute Gelegenheit für Kottengrün durch Bitterbier und dem anschließenden Kopfballlattentreffer von Bardtenschlager. Schreiersgrün hatte fortan durchaus die Möglichkeiten auf Abschlüsse, die aber allesamt geblockt oder durch die Kottengrüner Verteidiger geklärt werden konnten. Die Unkonzentriertheiten auf Seiten der Gäste mehrten sich sichtlich und brachten Kottengrün immer wieder in Angriffsmöglichkeiten. So war es wieder Trippner, der nach 43 Minuten freistehend zum 2 : 0 Halbzeitstand einschob.

Der SV Fronberg wollte nach Wiederanpfiff möglichst schnell ins Spiel zurückfinden, wurde aber umgehend von Kottengrün durch 2 schnelle Gegentreffer durch wiederum Trippner (48. Min.) und kurz darauf Zimmermann (50. Min.) geschockt. Allerdings war der SV auch maßgeblich an der Entstehung beider Tore beteiligt. Landmessers Kopfballtreffer nach 60 Minuten ließ noch eine kleine Hoffnung aufkeimen, zumal Schreiersgrün danach nochmal gefährlicher wurde und 2 x durch Abwehrspieler Neumann Tormöglichkeiten hatte (was durchaus bezeichnend für die heutige Offensivleistung war). Ein Tor in dieser Phase hätte vielleicht nochmal Spannung gebracht. So war es nach 76 Spielminuten Günthel, der nach einem wiederholten Ballverlust auf Seiten der Gäste den 5. Treffer für Kottengrün erzielen konnte. Landmessers Treffer zum 5 : 2 wurde nach Rücksprache mit dem Linienrichter von Schiri Balczuweit zurückgenommen, da der im Abseits stehende Krötzsch den Ball zuvor noch leicht berührte. Im Gegenzug konnte Günthel Jörg Fischer zum 6. Mal überwinden und so zum 6 : 1 Endstand abschließen. Der Keeper im Schreiersgrüner Kasten war trotz der 6 Tore noch einer der Besten auf dem Platz.

Schreiersgrün zeigte sich nach der herben Pokalniederlage gegen Rotschau zum 2. Mal in dieser Saison als Aufbaugegner für einen sich in einer vermeintlichen Schwächephase befindlichen Gegner. Durch zu viele individuelle Fehler und Unkonzentriertheiten schaffte es unsere Elf erneut, einen eher durchschnittlich spielenden Gegner glänzen zu lassen, weil dieser beherzter und mit scheinbar mehr Willen agierte. Man schaffte es heute nicht, trotz teilweise 4 Offensiven auf dem Platz, Gefahr zu entwickeln und blieb im Spielaufbau ideenlos und zu ausrechenbar, sodass Kottengrün keine Probleme hatte, die Angriffsbemühungen zu verteidigen. Auch war die Fehlpassquote inakzeptabel, was auch durch teilweise unzureichendes Stellungsspiel begünstigt wurde. So steht am Ende ein gebrauchter Tag. Jetzt heißt es weiter arbeiten, neue Motivation aus der Partie ziehen und gegen Syrau am kommenden Wochende eine Reaktion zeigen.

10. ST 2018-2019 – Daten zum Spiel

Kommentar hinterlassen

Erlaubte XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>