Sonntag, 27. August 2006 von Axel Facius

SV Schreiersgrün – VfL Reumtengrün 5:1 (3:0)

Zweikampf zwischen unserem Michael Korb und Reumtengrün Danny Rink. Korb, der Neuzugang aus Auerbach, traf dreimal beim 5:1-Erfolg für Schreiersgrün. (Foto: Ralf Fischbach)Auch das 6. Auftaktspiel in Folge in der Fußball-Bezirksklasse, Staffel 1, konnte der SV Fronberg Schreiersgrün gewinnen. Zum Saisonauftakt besiegte die Mannschaft um Spielertrainer André Lippmann II im vogtländischen Nachbarschaftsduell vor 330 Zuschauern den VfL Reumtengrün klar mit 5:1. Dreimal Michael Korb und zweimal Markus Hörning trafen für den Gastgeber. Den Ehrentreffer der fairen Gäste erzielte Meichsner. Damit haben sie die Schreiersgrüner sogar die Tabellenführung erobert.

Die Partie begann verhalten, und zuvor mit einer Gedenkminute für den verstorbenen ehemaligen Aktiven und langjährigen Vorsitzenden des VfL Reumtengrün, Walter Thoß. Er ist 77 Jahre alt geworden.

Die erste offensive Aktion gelang den Gästen, aber Grötzsch hatte bei dem Schussversuch keine Mühe. Danach bestimmte Schreiersgrün die Szenerie In der 14. Minute hatte Singer Pech, dass seine Kopfballverlängerung von Eitz, auf der Linie von Abwehrspieler Möckel am Einschlagen gehindert wurde. Zwei Minuten später aber zum ersten mal Torjubel am Fronberg. Eine Eingabe von rechts konnte Hörning Volley aus 6 Metern ins rechte Eck zimmern. Nur drei Minuten später wurde er am rechten Pfosten angespielt, umkurvte noch einen Abwehrspieler und lupfte zum 2:0 in die Maschen. Da offenbarte Reumtengrün zum zweiten Mal erhebliche Abwehrschwächen. Das 3:0 war auch ein wunderschöner Treffer. Korb setzte bei zwei scheinbar aussichtslosen Bällen nach gewann schließlich den Zweikampf gegen Kapitän Möckel und zog mit einem knallharten Drehschuss ab. Fiedler konnte einem da schon leid tun. Der Ball war nicht zu halten. Zuvor und ein wenig später hätten Eitz und Hörning weiter erhöhen können. Der VfL lies seine Aggressivität der jüngsten Vergleiche vermissen, und hatte nur zwei halbe Möglichkeiten dagegen zu halten. Nach der Pause erhöhte Korb (53.) nach toller Vorarbeit von Schwabe, der die halbe Abwehr schwindlig spielte und genau auflegte, zum 4:0. Im Gegenzug kam Meichsner, neben Pfeiffer der einzige mit guter Form im seinen Team zum 1:4. Danach war lange Zeit die Luft raus aus der Partie, und sie verflachte immer mehr. Reumtengrün hatte zwar optisch mehr vom Spiel, konnte aber kein Kapital aus dem nun zu passivem Verhalten der Fronberger ziehen. Erst in den letzten zehn Minuten nahm die Partie wieder deutlich Fahrt auf. Korb köpfte in der Nachspielzeit zum 5:1 ein und sorgte für eine Freudenfest am Fronberg. (rfi)

Statistik:

SV Schreiersgrün: Grötzsch, André Lippmann II (V), Kinkal (V), Raspe, Kunze (V), Hocher (V/55. Manuel Zeh), Eitz (60. Markus Zeh), Hörning, Singer (78. Gerbowitsch), Schwabe, Korb
VfL Reumtengrün: Fiedler, Möckel, Fücker (66. Grobitzsch), Rink, Sedlak, Hirschligau, Pfeiffer, Willinger, Meichsner, Kovacs, Ehlert (60. Morgner)
Tore: 1:0/2:0 Hörning (16./19.), 3:0/4:0/5:1 Korb (29./55./90.), 4:1 Meichsner (54.)
Schiedsrichter: Hofmann (Straßberg)
Zuschauer: 330

Kommentar hinterlassen

Erlaubte XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>