Montag, 26. November 2018 von Michael Müller-Lehnick

25.11.18 – 13.Spieltag der Vogtlandliga: SV Fronberg Schreiersgrün – SV Grün Weiss Wernesgrün

SV lässt Punkte liegen

Nach der Niederlage in Unterlosa wollte der SV Fronberg im gestrigen Heimspiel gegen Wernesgrün die Siegesserie auf heimischen Platz fortsetzen. Trainer Fahrenholz veränderte die Startelf im Vergleich zur Vorwoche auf 4 Positionen, während die Gäste 3 mal veränderten.


Die Gastgeber erspielten sich in der Anpfangsphase der Partie gute bis sehr gute Möglichkeiten und konnten in der 13. Minute durch Nötzels Abschluß, der noch abgefälscht wurde, verdient mit 1:0 in Führung gehen. Auch im Anschluß blieb Schreiergrün die gefährlichere Mannschaft mit den besseren Chancen. Es dauerte bis zur 20. Minute, bis Weihrauch auf Seiten der Gäste eine gute Tormöglichkeit hatte. In der 27. Minute wurde Wernesgrün der Ausgleich auf dem Silbertablett präsentiert, weil Quecks Querpass genau in den Füßen von Uhlik landete und dieser sich mit dem 1:1 bedankt. Kurz darauf hat Landmesser die Riesengelegenheit zu antworten, zögert aber nach starker Vorlage von Dressel zu lange beim Abschluß und vergibt somit die Chance. Minuten später scheitert Fischer mit seinem Kopfball ebenfalls aus aussichtsreicher Position. In der 39. Minute kann Lorenz auf der Gegenseite nach einem Eckball per Kopf unbedrängt zur Gästeführung abschließen. Kurz vor dem Pausenpfiff nocheinmal eine gute Möglichkeit durch Queck, die knapp am Tor vorbei geht. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Abschnitt zwei begann zunächst ereignisarm und es dauerte bis zur 57. Minute bis Landmesser den Ball mit Tempo mitnehmen kann und zum 2:2 einnetzt. Der Ausgleich hatte aber lediglich nur ein paar Sekunden Bestand da Meyer bei einem Abschlag den Ball nicht richtig wegbekommt und Uhlik vor dem überraschten Neumann den Ball erneut wegspitzelt und sein 2. Geschenk zur erneuten Gästeführung annimmt. Wernesgrün verteidigte in der Folge weiterhin bissig und blieb mit einfachen fussballerischen Mitteln durchaus gefährlich, während Schreiersgrün sich im Spielaufbau weiter schwer tat und die klaren Offensivaktionen fehlten. Dennoch gelang dem SV Fronberg zehn Minuten vor Schluß der Ausgleich. Nachdem Krötzsch noch mit seinem Kopfball am Keeper scheitert kann Landmesser mit dem 2. Kopfball zum 3:3 einicken. In der Schlußminute scheitert Neumann nach einer Ecke ebenfalls per Kopf nur denkbar knapp an Torwart Künzel. So bleibt es am Ende beim Remis.

Schreiersgrün haderte vor allem in der ersten Halbzeit mit der mangelhaften Chancenverwertung und hätte bei den teilweise sehr guten Möglichkeiten mehr Konsequenz an den Tag legen müssen, sodass eine komfortable Führung zur Mitte des ersten Abschnitts möglich gewesen wäre. Individuelle Fehler bei allen 3 Gegentreffern brachten Wernesgrün zurück in die Begegnung, die diese eiskalt und effektiv ausnutzten. Auch gelang den Gastgebern viel zu selten ein strukturiertes Aufbauspiel, da sich die Offensive zu selten für gefährliche Angriffe anbot und gerade von den potenziellen Spielmachern zu wenig kam. So konnte der SV seine auf dem Platz vorhandenen Stärken leider erneut nicht umsetzen, und muss deshalb mit dem Unentschieden leben.
Punktgleich mit Tabellenführer Fortuna Plauen bei einem Spiel weniger geht es nun in die Nächste Woche zur Auswärtspartie beim BSV Irfersgrün.

13. ST 2018-2019 – Daten zum Spiel

Kommentar hinterlassen

Erlaubte XHTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>