Verein

Allgemeine Informationen über den SV Fronberg Schreiersgrün sowie abteilungsübergreifende und sonstige Veranstaltungen.

Mittwoch, 5. Oktober 2016 von Michael Wolf

Spielbericht 1. Mannschaft

Der SV Fronberg Schreiersgrün bleibt auch nach dem 6. Spieltag Tabellenführer der Sparkassenvogtlandliga.

Mit einem knappen 1:0 Heimsieg gegen den VfB aus Lengenfeld konnte die Fronberg-Elf den Spitzenplatz festigen.
Bereits in der 10. Minute belohnten sich die Schreiersgrüner für ihre Bemühungen mit dem Führungstreffer. Sachs bedient Handschug auf der Außenbahn der den Ball flach in den Strafraum bringt wo wieder Sachs goldrichtig steht und den Ball zum einzigen Treffer des Tages einschieben kann. Die Gäste kamen in den ersten 45. Minuten meist nur durch Standards zu Offensivaktionen, die jedoch fast immer harmlos blieben. Durch ein klares Chancenplus der Heimmannschaft hätte die Halbzeitführung durchaus höher ausfallen können, somit ging es aber mit dem knappen Zwischenstand in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff waren die Gäste die bessere Mannschaft. Der VfB spielte nun konzentrierter und bissiger. Die Hausherren wirkten nervöser und liessen unerklärlicherweise ihre spielerischen und taktischen Vorgaben vermissen und brachte die Gäste zudem durch Fouls immer wieder in gute Freistoßsituationen.
Lengenfeld kam immer besser ins Spiel und hatte mehrere gute Möglichkeiten den verdienten Ausgleichstreffer zu erzielen. So blieb es bis zum Schluss ein sehr enges Spiel, in dem Schreiersgrün am Ende den knappen Sieg einfahren konnte.
Die Mannschaft hat bewiesen, dass man auch solche Spiele gewinnen kann und kann nun konzentriert das nächste Spiel bei Wacker Plauen angehen.

Dienstag, 27. September 2016 von Michael Wolf

Spielbericht 5. Spieltag Sparkassenvogtlandliga

Weite Auswärtsfahrt mit Erfolg belohnt !

Der SV Fronberg hat sein Auswärtsspiel beim VfB Mühltroff mit 3 zu 1 für sich entschieden.
Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen, die versuchten konzentriert ihr eigenes Spiel zu gestalten und von Beginn an Druck zu entwickeln. Doch wie schon zuletzt war es wieder der Gegner, der die Führung erzielen konnte. Nach Ballverlust schalteten die Mühltroffer schnell um und so konnte Möller per Kopf das 1:0 markieren.
Danach wurden die Hausherren stärker und versuchten ein ums andere Mal die Führung auszubauen. Die Fronbergelf wirkte nun insgesamt nervöser und spielte teilweise etwas zu ungenau. In der 36 Minute schien der Ausgleich hergestellt zu sein, doch das Tor von Krötzsch wurde durch eine Abseitsstellung nicht gegeben.
Kurz vor Pausenpfiff wurde Herold im Strafraum zu Fall gebracht und Fischer konnte den fälligen Strafstoß zum 1:1- Halbzeitstand verwandeln.

Im zweiten Durchgang war es der VfB, der kurz nach Wiederanpfiff die erste Chance hatte. In der 47. Minute war es dann Sachs der nach Vorarbeit von Krötzsch die 2:1  Führung und damit bereits sein 3. Saisontor erzielte.
In der Folge wurde die Fronbergelf immer stärker und erspielte sich zahlreiche Chancen. Die Angriffe der Mühltroffer wurden zumeist von der stabilen Abwehr der Schreiersgrüner unterbunden. Die Führung hatte Mitte der 2. Halbzeit durchaus höher ausfallen können.
Allein Friedel scheiterte zwischen der 73.-76. Minute 3- mal denkbar knapp an einer höheren Führung.
So dauerte es bis zu 86. Minute, bis die endgültige Entscheidung fiel. Nach starker Balleroberung vom zuvor eingewechselten P. Baumann kommt der Ball zu Herold, der den Ball überragend aus 25 m im Tor unterbringen kann.

Durch eine vor allem in der 2.Halbzeit überzeugenden Leistung ist es am Ende ein verdienter Erfolg des SV Fronberg Schreiersgrün. Damit bleibt die Mannschaft auch im 5. Spiel ungeschlagen und konnte die Tabellenführung
sogar leicht ausbauen.

Tore: 1:0 Möller (8.Min) 1:1 A. Fischer (EF 44.Min.) 1:2 Sachs (47.Min)
1:3 Herold (86.Min)

Dienstag, 27. September 2016 von Michael Wolf

Die besten Schnapschüsse vom letzten Spieltag!

Montag, 19. September 2016 von Klaus Stoppa

Erfolgreiches Seniorenwochenende

Am Sonntag, 18. September 2016, fanden in Treuen die Senioren-Vogtlandmeisterschaften statt. Alle Schreiersgrüner Teilnehmer trugen sich in die Gewinnerlisten ein. Besonders erfolgreioch waren Werner Gündel und Rolf Herold, die gleich zweimal ausgezeichnet wurden.

Einzel: AK 50: 1. Werner Gündel . Im Endspiel besiegte er Frank Kropfgans aus Treuen.
AK 70: 2. Rolf Herold
AK 80: 1. Klaus Stoppa. Er gewann alle Spiele, so auch gegen Sportfreund
Manfred Pollog.

Doppel: AK 40 – 60: 2. Andreas Strube / Werner Gündel. Sie verloren das Endspiel
gegen Grimm / Stock ( Treuen )
AK 60 – 80: 2. Rolf Herold / Lothar Wolfram. Knapp das Endspiel verloren
gegen Zelle / Morgner ( Tirpersdorf )

Mittwoch, 9. Dezember 2015 von Axel Facius

Vorstand bittet weiter um Mithilfe zu falschem Spendensammler

 

Der SV Fronberg Schreiersgrün e.V. möchte darauf hinweisen, dass kein Vereinsvertreter beauftragt wurde, im Namen des Sportvereins bei Firmen oder Privatpersonen Spendengelder einzusammeln. Es ist leider bekannt geworden, dass es im Raum Reichenbach, Auerbach und Plauen zu derartigen Vorfällen gekommen ist. Von einem solchen Vorgehen distanziert sich der Verein entschieden! Sollte ein solcher Auftrag vorliegen, würde sich der Vereinsvertreter entsprechend legitimieren können. Dies war in den vorliegenden Fällen aber nicht geschehen. Zwar sind Spender und Sponsoren jederzeit gern willkommen und jeder kann seine Zuwendung auf das Vereinskonto einzahlen, aber einen Auftrag, Firmen oder Privatpersonen anzusprechen, gab es von Seiten des Vorstandes nicht. Sollten Firmen oder Privatpersonen dennoch betroffen sein, wird darum gebeten, sich unter 037468/2714 oder 0173/6736158 zu melden. Im Übrigen sind möglicherweise fälschlich ausgestellte Spendenbescheinigungen in diesem Zusammenhang unwirksam und es sollte auch in diesem Fall Rücksprache mit dem Vereinsvorstand genommen werden.

Für ihre Unterstützung bedanken wir uns im Voraus und wir wünschen Ihnen allen eine schöne Adventszeit.

Der Vorstand

Sonntag, 11. Oktober 2015 von Axel Facius

Nach sehr guter Leistung schlägt Schreiersgrün im Kellerduell Wacker Plauen mit 6:2

7. Spieltag, 07.06.2015, Vogtlandliga 2015/16
1. Wacker Plauen – SV „Fronberg“ Schreiersgrün 2 : 6

Schreiersgrün war im Kellerduell gegen die vorletzten Wackeraner die klar bessere Mannschaft und gewannen auch in der Höhe verdient mit 6:2. Nach den großen Personalsorgen der letzten Wochen, hatte Trainer Daniel Fahrenholz diesmal endlich wieder mehr Alternativen. Nach langer Verletzungspause stand erstmals in dieser Saison wieder Jörg Fischer im Tor. Markus Hergert kam, im Anbetracht der Wichtigkeit dieses Spieles, extra aus Stuttgart. Dafür gebührt ihm ein großer Dank vom ganzen Verein. Auch Spielertrainer Daniel Fahrenholz war nach überstandener Sperre wieder mit von der Partie. Aber auch alle anderen eingesetzten Spieler zeigten eine deutliche Leistungssteigerung und so konnte die Schreiersgrüner Mannschaft drei wichtige Punkte aus Plauen mit an den Fronberg nehmen.

Vor Beginn der Partie gab es eine Gedenkminute für den letzte Woche im Alter von nur 32 Jahren verstorbenen ehemaligen Wackeraner Christian Rose. Auch viele Mitglieder unseres Vereines kannte ihn als einen tadellosen Sportfreund und waren erschüttert von dieser tragischen Nachricht. Unser aller Beileid gilt seinen Angehörigen.

Dann begann das Spiel und Wacker legte gleich los wie die Feuerwehr. Bereits nach 10 Minuten musste J. Fischer zweimal sein ganzes Können zeigen um einen frühen Rückstand zu verhindern. Aber danach legte Schreiersgrün seine anfängliche Nervosität ab und kam immer besser ins Spiel. In der 13. Minute setzte sich Nico Herold in der Gästehälfte schön gegen mehrere Gegenspieler durch. Sein Schuss ging an den Innenpfosten und ein Wackeraner Spieler lenkte ihn dann ins eigene Tor. Mit dieser frühen Führung im Rücken wurde Schreiersgrün immer spielbestimmender. Wacker versuchte mit teils überharten Einsatz gegen zu halten, aber Schreiersgrün ließ sich dadurch nicht beeindrucken und erspielte sich immer wieder gute Chancen. In der 40. Minute traf dann Falko Krötzsch nach schöner Flanke vom Kapitän Markus Eitz mit einem tollen Kopfball zum 2:0 für die Schreiersgrüner Elf. Damit ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause machte Schreiersgrün gleich weiter Druck und wurde in der 48. Minute durch Michael Friedel mit dem 3:0 belohnt. Er spitzelte im Strafraum den Ball durch die Beine des Torwarts. Wacker gab sich aber nie auf und kam nach einem Stellungsfehler in der sonst sehr sicheren Schreiersgrüner Hintermannschaft in der 55. Minute zum Anschlusstreffer. Die Gäste zeigten sich davon aber wenig beeindruckt. Bereits in der 58. Minute stellte Daniel Fahrenholz nach schönem Zuspiel von Michael Friedel den alten Abstand wieder her und erhöhte auf 4:1. Und Schreiersgrün legte nach. In der 60. Minute nahm Falko Krötzsch einen langen Ball in die Spitze gekonnt an und knallte den Ball unhaltbar ins Wackeraner Tor zum 5:1. In der 70. Minute fiel das nächste Tor für die Gäste. Ronny Handschugs scharfe Franke lenkte ein Wackeraner Abwehrspieler ins eigene Tor. Wacker kam zwar in der 74. Minute durch einen unhaltbar abgefälschten Schuss noch zu 2:6 Anschlusstreffer, hatte aber an diesem Tag nie wirklich eine Chance gegen die sehr gut spielenden Gäste aus Schreiersgrün. Schreiersgrün kam gar noch zum 7. Treffer, der aber durch den sehr gut pfeifenden Schiedsrichter keine Anerkennung fand.

Bleibt zu hoffen, dass dieser Sieg unserer Mannschaft das nötige Selbstvertrauen für die nächsten schweren Aufgaben gibt und das so schnell wie möglich das hintere Tabellendrittel verlassen werden kann.

Wacker Plauen:
M. Löffler, Ph. Schröder, E. Felkel, T. Erl, M. Schneider, J. Degelmann, R. Pinkes, M. Grellmann, Chr. Schneider, S. Heintze, M. Pippig

Schreiersgrün:
J. Fischer, M. Hergert, F. Schubert (75. M. Mayer), R. Handschug, N. Herold (75. K. Wandt), A. Fischer, M. Eitz , D. Fahrenholz, M. Meyer, M. Friedel ( 70. Th. Drasch), F. Krötzsch

Schiedsrichter:
S. Sonnemann

Tore:
1:0 13. Min. Eigentor, 2:0 40. Min. F. Krötzsch, 3:0 48. Min. M. Friedel, 3:1 55. Min. J. Degelmann, 4:1 58. Min. D. Fahrenholz, 6:1 70. Min. Eigentor, 6:2 74. Min. Ph. Schröder

Zuschauer:
152

Sonntag, 27. September 2015 von Axel Facius

0:3 gegen Irfersgrün – Quo vadis Schreiersgrün?

6. Spieltag, 27.09.2015, Vogtlandliga 2015/16
SV Fronberg Schreiersgrün – BSV 53 Irfersgrün

In Hälfte Eins spielte eigentlich nur Schreiersgrün und hatte auch eine Vielzahl hochkarätiger Chancen. Bereits nach 2 Minute musste sich der Gästetorhüter bei einem straffen Schuss von A. Fischer strecken. Dann kam die erste Hundertprozentige. M. Eitz wurde schön frei gespielt, stand allein vorm Torhüter, schob den Ball aber am rechten Pfosten vorbei. Dann kam Pech dazu. F. Krötzsch nahm einen Ball direkt, aber der Knaller sprang von der Latte zurück ins Feld. In der 22. Minute lief M. Friedel, nach schönem Zuspiel in die Spitze, auf den Torhüter zu, aber auch sein Schuss wurde reaktionsschnell vom Torhüter abgewehrt. Der gleiche Spieler zog in der 41. Minute ab. Auch dieser Schuss wurde abgewehrt. In der 43. Minute gab es die letzte 100%ige in der ersten Hälfte. Gleich mehrfach wurde versucht den Ball im Tor unterzubringen. Aber irgendwie war das Tor wie vernagelt. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen. Irfersgrün fand in der ersten Halbzeit nicht statt. Weiterlesen »

Samstag, 19. September 2015 von Axel Facius

Personalnot in Schreiersgrün – 0:5 Niederlage beim Spitzenreiter

5. Spieltag, 9.09.2015, Vogtlandliga 2015/16,
SG Unterlosa – SV „Fronberg“ Schreiersgrün 5 : 0

Schreiersgrün musste im Auswärtsspiel beim Tabellenersten mit einer stark ersatzgeschwächten Elf antreten und verkaufte sich bis zum Platzverweis von Daniel Fahrenholz sehr ordentlich. Das Manko, wie schon in den letzten Spielen, war die mangelnde Chancenverwertung. Unterlosa machte in der ersten Hälfte aus 3 Chancen 2 Tore und Schreiersgrün aus 4 Großchancen keines. So stand es zur Halbzeit 2:0 für den Spitzenreiter, obwohl Schreiersgrün ein gutes Spiel machte. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Schreiersgrün den Anschlusstreffer zu erzielen und hatte auch Chancen.
Dann kam die 63. Minute. Im Strafraum von Schreiersgrün zieht ein Unterloser Spieler 2 Meter vor Daniel Fahrenholz volley ab. Daniel bekommt gerade noch seine Hände vors Gesicht, sonst hätte er den straffen Schuss voll in Selbiges bekommen. Der Schiri steht 5 m daneben und entscheidet zum Entsetzen der Schreiersgrüner auf Elfmeter. Eine vollkommen unangemessene Entscheidung. Und zu allem Überfluss zeigt er Daniel, als dieser ihm zeigt, dass er sich doch nur geschützt hat, die Rote Karte. Das war sicher nicht spielentscheidend. Aber diese vollkommen unakzeptable Entscheidung schwächt das Schreiersgrüner Team für die nächsten wichtigen Spiele enorm.
Schreiersgrün wehrte sich den Rest der Spielzeit so gut es ging, konnte aber zwei weitere Gegentore nicht verhindern. Unterlosa bleibt somit auf dem Sonnenplatz und hat seine Spielstärke ein weiteres Mal bewiesen. Schreiersgrün hat nächste Woche bereits ein ganz wichtiges Spiel zu Hause gegen Irfersgrün. Bleibt zu hoffen das die Spielerdecke wieder langsam dicker wird und die Torchancen besser genutzt werden.

Unerlosa:
E. Geigenmülle, Müller, Wolfrum, Mierendorf, Kölbel, Zimmermann, Hommel, Kirstein, S. Geigenmüller, Heinz, Lutz

Schreiersgrün:
M. Bemmann, Th. Drasch ( 55. Min. K. Wandt) A. Lippmann ( 46. Min. Ph. Baumann),Eitz, N. Herold, R. Handschug, M. Friedel, F. Schubert ( 73. T. Schwabe), B. Walther, D. Fahrenholz ( 63. Min. Rot )

Schiedsrichter
Pilz

Tore:
1:0 10. Min. Mirendorf, 2:0 43. Min. Hommel, 3:0 63. Min. Hommel (Elfmeter), 4:0 68. Min. Mierendorf, 5:0 73. Min. Kirstein

Zuschauer:
130

Sonntag, 23. März 2014 von Axel Facius

Zur Mitgliederversammlung am Freitag vergibt Vorstand Ehrungen

Verein: Mitgliederversammlung 2014 Geschichte

hinten von links: Frank Petzold, Frank Tiepner, Gerd Singer, Henry Seifert, Steffen Stranz, Nils Fischbach vorn von links: Bernd Göschel, Ute Singer, Bernd Singer, Wolfgang Dressel, Armin Kober

hinten von links: Frank Petzold, Frank Tiepner, Gerd Singer, Henry Seifert, Steffen Stranz, Nils Fischbach
vorn von links: Bernd Göschel, Ute Singer, Bernd Singer, Wolfgang Dressel, Armin Kober

Mit reger Beteiligung ist am Freitag Abend in der Schreiersgrüner Sportgaststätte die diesjährige Mitgliederversammlung über die Bühne gegangen. Höhepunkt waren zahlreiche Ehrungen, sowohl für langjährige Mitglieder als auch für verdienstvolle Leistungen im Zusammenhang mit Tätigkeiten im Sportbetrieb. Insgesamt wurde auf ein recht erfolgreiches Sportjahr 2013 zurück geblickt, wobei die 600-Jahrfeier Schreiersgrün und die Sanierung der Sportanlage im Mittelpunkt des von Axel Facius vorgetragenen Jahresberichtes standen. Die 600-Jahrfeier zu Pfingsten 2013 verlangte von vielen Sportfreunden einen hohen Einsatz , der zu 100% umgesetzt wurde. So ist das Fest auch Dank des Sportvereins zu einem vollen Erfolg geworden. Für den Einsatz bedankte sich der Vorstand bei allen eingesetzten Sportfreunden, die diese Aufgabe gemeinsam mit den anderen örtlichen Vereinen, der Stadt Treuen und dem Ortschaftsrat durchgeführt hatte. Weiterlesen »

Freitag, 21. März 2014 von Axel Facius

Nach F-Jugend Spiel findet Mitgliederversammlung statt

F-Jugend: SVPG Schreiersgrün/Reumtengrün – SG Pfaffengrün

Verein: Vorstand bittet ab 19:00 Uhr zur jährlichen Migliederversammlung

Am heutigen Tag will unsere F-Jugend nach der langen Hallensaison an die guten Leistungen anknüpfen und auch auf dem Feld im Freien punkten. Dazu kommt die SG Pfaffengrün an den Fronberg. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr. Natürlich wollen die Schreiersgrüner/Reumtengrüner mit einem Sieg das letzte Spiel der Vorrunde beenden, ehe es dann nächste Woche in der Platzierungsrunde weiter geht. Dazu wünschen wir viel Erfolg!

Ab 19:00 Uhr findet dann die turnusmäßige Jahreshauptversammlung in der Sportgaststätte Schreiersgrün statt. Neben den Berichten von Vorstand und Kassenwart stehen auch einige Ehrungen auf dem Programm. Eingeladen sind alle Mitglieder, Sponsoren, Förderer und Freunde des SV Fronberg Schreiersgrün. Der Vorstand hofft auf rege Teilnahme aller Sektionen.

 1 2 3 4 5 10 11 »